Arbeitskostenerhebung 2012

Hinweise zum Ausfüllen der Felder des Fragebogens

Download eines Musters des Fragebogens im PDF-Format.

Im Fragebogen wird nach den Summen und Beständen von verschiedenen Arten von Arbeitskosten, Beschäftigten und Arbeitsstunden gefragt. Die meisten Felder können mit Angaben aus der Lohnabrechung gefüllt werden. Einige andere müssen aber aus den Systemen der Zeitwirtschaft, der betrieblichen Altersversorgung oder der Finanz- und Bilanzbuchhaltung beschafft werden.

Da nicht für alle Felder eine gesetzliche Aufzeichnungspflicht existiert, kann es vorkommen, dass im Unternehmen die gesuchte Angabe so nicht direkt vorliegt. In diesem Fall ist eine möglichst sorgfältige Abschätzung im Fragebogen einzutragen.

Es ist für die Ergebnisse sehr wichtig, dass die Art der wirtschaftlichen Tätigkeit – der Wirtschaftszweig – des Unternehmens und seiner Teile korrekt und aktuell bestimmt werden. Im Fragebogen wird deshalb explizit um sorgfältige Überprüfung der den Statistischen Ämtern vorliegenden Informationen gebeten. Eine Hilfestellung bietet hierzu die amtliche Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008.

Hinweise zum Ausfüllen für Unternehmen mit mehreren Betriebsstätten oder Niederlassungen

Jedes Unternehmen mit mehreren Betriebsstätten oder Niederlassungen muss neben dem Fragebogen »Angaben zum Unternehmen« auch den Fragebogen »Angaben zu Unternehmensteilen« ausfüllen. Ist Ihr Unternehmen im Produzierenden Gewerbe tätig, füllen Sie bitte für jeden ihrer Betriebe einen Fragebogen »Angaben zu Unternehmensteilen« aus. Ist ihr Unternehmen im Dienstleistungsbereich tätig, fassen Sie bitte alle Niederlassungen innerhalb eines Bundeslandes und eines Wirtschaftszweigs als einen Unternehmensteil zusammen und tragen für diesen die erforderlichen Angaben ein. Da ein solcherart gebildeter Unternehmensteil aus mehreren Niederlassungen bestehen kann, geben Sie bitte die Anzahl der darin zusammengefassten Niederlassungen im Feld »Anzahl der Einheiten« an. Als Niederlassung betrachten Sie dabei bitte alle räumlich getrennten Einheiten, an denen Beschäftigte dauerhaft tätig sind (z. B. Verkaufsfilialen, Zweigstellen). Detaillierte Ausfüllhinweise finden Sie auf dem Beiblatt »Hinweise für Unternehmen mit mehreren Betriebsstätten oder Niederlassungen«.